Stoltz, Nikolas: Dream On – Tödliche Träume

Originalausgabe Oktober 2017
©2017 FeuerWerke Verlag
ISBN: 978-3-945362-30-3
Ca. 380 Seiten

COVER:

“Eine virtuelle Traumwelt. Schreckliche Ängste. Und eine gnadenlose Jagd.”

Träumen per Knopfdruck! Die US-Firma DREAM ON hat eine vernetzte, virtuelle Traumwelt entwickelt, die sich absolut lebensecht anfühlt. Doch über das Unternehmen legt sich ein dunkler Schatten. Die Träumenden werden von ihren schlimmsten Ängsten heimgesucht und grausam gefoltert.

Der Traumdesigner Nick Quentin vermutet ein Virus im System und folgt der Spur durch die künstliche Welt. Doch damit gerät er selbst ins Visier eines skrupellosen Gegners, der ihm immer einen Schritt voraus zu sein scheint. Eine gnadenlose Treibjagd zwischen Traum und Realität beginnt…

REZENSION:

Nikolas Stoltz legt mit seinem Debütroman „Dream On“ einen waschechten Thriller vor, dessen futuristisch anmutender Inhalt näher an der Gegenwart liegt, als man zu denken wagt.
Die Firma DREAM ON hat einen Prototyp erschaffen, mit dem man in Traumwelten abtauchen kann, ohne dabei schlafen zu müssen. Als User kann man durch Einnahme eines bestimmten Medikaments und unter Nutzung einer VR-Brille in Welten abtauchen, deren Inhalt direkt unserem Gehirn entnommen ist und dabei – im Gegensatz zu normalen Träumen – geistig gesteuert werden können.
Nick Quentin fängt in dieser Firma als Traumdesigner an und zieht dafür in das nahezu vollständig abgeriegelte Firmengelände.
Kurz vor der geplanten, groß angelegten Markteinführung gibt es jedoch eine steigende Anzahl an Nutzern, die innerhalb dieser Träume von unsagbaren Ängsten geplagt werden, welche einer Folter gleich bis zu ihrem Tod führen.
Nick Quentin vermutet einen Virus im System und erkennt, dass mehrere Mächte gegeneinander spielen. Die Jagd beginnt…
Der mir bis dato noch unbekannte Autor kann mit seiner Geschichte relativ schnell überzeugen. Sie ist in eingängiger Sprache geschrieben und die Handlung geht zielgerichtet ihren Lauf zum finalen Showdown.
Die Idee von Nikolas Stoltz ist sehr interessant – dabei aber auch nicht zu weit hergeholt. Jegliche Handlung wirkt glaubwürdig und die spannend gehaltene Darbietung sorgt für einige Stunden kurzweiliger Unterhaltung.
Ab und an wirkt manche Szene ein wenig arg konstruiert. Zu Anfang hielt ich auch den Hauptdarsteller für sehr blauäugig und oberflächlich. Glücklicherweise legte sich das mehr und mehr im Verlauf der Geschichte.
DREAM ON ist wahrlich keine hohe erzählerische Kunst. Nichts desto trotz ein sehr unterhaltsamer und ausreichend spannender Roman eines neuen Autors. Für einen Debütroman nicht von schlechten Eltern und somit kann man auch ab und an ein Auge zudrücken, wenn der auftretende Zufall mal etwas zu sehr strapaziert wird.
Im Großen und Ganzen somit ein gelungenes Buch für einige kurzweilige Lesestunden.
Jürgen Seibold/28.06.2018

DREAM ON – Tödliche Träume – KAUFEN BEI AMAZON