Perry Rhodan 04: Der kosmische Lockvogel

rhodan4EPUB-Version © 2011 Pabel-Moewig Verlag GmbH, PERRY RHODAN digital, Rastatt.
ISBN: 978-3-8453-3003-7
Originalausgabe: © 1979 by Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt.
www.perry-rhodan.net
ISBN: 978-3-8118-0667-2

COVER:

Vor kurzem erst hat Perry Rhodan die Menschheit zu den Sternen geführt, und schon stehen die Terraner vor ungeahnten Herausforderungen: Die neu gegründete Dritte Macht wird durch den Overhead bedroht, einen gefährlichen Mutanten. Mit Hilfe seiner hypnotischen Kräfte bringt er zahlreiche Menschen unter seine Kontrolle und lässt sie Terroranschläge verüben.
Das frisch gegründete Mutantenkorps der Terraner muss den Kampf aufnehmen – während fremde Raumfahrer in das Solsystem eindringen und terranische Raumschiffe angreifen. Julian Tifflor, ein junger Kadett, wird zum »kosmischen Lockvogel« ausgebildet und geht auf eine gefährliche interstellare Reise.

Dabei stößt er auf eine außerirdische Macht, die menschenähnlichen Springer. Mit ihren Walzenraumschiffen haben sie ein galaktisches Handelsmonopol aufgebaut und nehmen Einfluss auf alle wichtigen Gebiete der Milchstraße. Und sie betrachten die junge Menschheit als aufstrebenden Gegner, den es zu bekämpfen gilt …

REZENSION:

Nach einer gewissen Zeit wagte ich den Weg weiter hinaus in die Sternenwelt des Perry Rhodan und widmete mich Band 4 mit dem Titel “Der kosmische Lockvogel”.
In diesem Silberband sind natürlich die nächsten Heftromane der damaligen Zeit zu einem Roman zusammengefügt worden, was abermals zu kleinen Schwankungen innerhalb des Buches führt – dies ist aber dem Umstand zu schulden, dass Heftromane üblicherweise jeweils einen Cliffhanger beinhalten und dies sich im Zuge einer Neubearbeitung in Romanform nur schwerlich komplett ausschalten lässt.
Im Gegensatz zu den ersten drei Bänden fiel mir dieser Umstand im vorliegenden vierten Band nur noch sehr gering auf. Mag sein, dass dies meiner kleinen, dezent aufblühenden Perry-Rhodan-Erfahrung geschuldet ist oder aber die Bearbeitung wurde doch anders oder durch andere Personen durchgeführt.
“Der kosmische Lockvogel” hat mich innerhalb der nun bisher gelesenen 4 Bände am Meisten überzeugt – irgendwie ist hier die Geschichte am eingängigsten und die Spannung auch ein klein wenig geschickter integriert. Man kommt eher zur Sache und schwelgt nicht in irgendwelchen Erzählungen und Dialogen.
Sicher merkt man in diesem Band auch die bereits vergangenen Jahre deutlich – Spannung und Science Fiction wird in unserer jetzigen Zeit doch etwas anders definiert – nichts desto trotz kann man getrost in die etwas krude Welt des Perry Rhodan und seinen Mutanten eintauchen.
So nach und nach findet man Gefallen an den beteiligten Personen und freut sich schon auf die nächsten Erlebnisse und Abenteuer der “Dritten Macht”.
Absolut interessant halte ich jedoch zusätzlich noch etwas ganz anderes: Man erkennt in diesen Romanen sehr deutlich die Schwierigkeit, einen Science Fiction-Roman zu erstellen, ohne dabei weiterhin bekannte Sachen, Gegenstände und Ähnliches zu integrieren.
Das bedeutet: Einerseits hat jeder Autor genug Kreativität und Phantasie um einen Perry Rhodan in einem detailgetreu dargelegten Raumschiff durch die unendlichen Weiten des Alls fliegen zu lassen – anderseits kann der gleiche Autor nicht auf Ausdrucke auf Papier verzichten, um eine Flugroute zu planen oder gleichzeitig auf Tonbänder verzichten, die irgendwelche Daten speichern.
Dies soll kein Vorwurf sein – in meinen Augen ist es eher ein durchweg interessanter Aspekt und ich hatte selbst versucht, mir darüber Gedanken zu machen, wie ein heutzutage üblicher Gegenstand in 10, 20, 30 Jahren sein könnte (man denke nur an Langspielplatten, CDs, Cassetten… und nun alles in digital).
Alles in allem eine weiterhin sehr interessante Welt, die hoffentlich in späteren Bänden noch erheblich an der Spannungsschraube dreht. Momentan drücke ich hier noch die Augen zu, da diese Bände noch den Bonus bereits vergangener Jahre haben.
Jürgen Seibold/24.06.2014

Perry Rhodan 4: Der kosmische Lockvogel (Silberband): 4. Band des Zyklus “Die Dritte Macht” (Perry Rhodan-Silberband) KINDLE EDITION KAUFEN BEI AMAZON

 

Perry Rhodan 03: Der Unsterbliche

Rhodan3EPUB-Version © 2011 Pabel-Moewig Verlag GmbH, Perry Rhodan digital, Rastatt.
ISBN 978-3-8453-3002-0
Originalausgabe © 1979 by Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt.
ISBN 978-3-8118-0658-0

COVER:

Mit aller Kraft stehen Perry Rhodan und seine Gefährten den Bewohnern des Wega-Systems bei, die rund 27 Lichtjahre von der Erde entfernt leben und von den echsenhaften Topsidern angegriffen werden. Immer wieder stoßen sie auf ein geheimnisvolles »galaktisches Rätsel« und auf Berichte über uralte Wesen, »die länger als die Sonne leben«. Die Spur führt angeblich zum mysteriösen Planeten des ewigen Lebens.

Der Weg dorthin ist aber mit tödlichen Gefahren gepflastert, die zu überwinden den ganzen Mut und alle Intelligenz der irdischen Raumfahrer in Anspruch nimmt. Die Reise mit der STARDUST II geht unter anderem in ferne Vergangenheit, auf eine Welt mit energiesaugenden Wesen und auf den Planeten Tramp – dort schmuggelt sich ein kleiner, frecher Mausbiber namens Gucky an Bord des terranischen Raumschiffes.

Zuletzt erreichen Rhodan und seine Begleiter die seltsame Welt Wanderer, die sich als Heimat eines Unsterblichen erweist. Perry Rhodan wird mit einer unheimlichen Existenzform konfrontiert und muss Gefahren überstehen, die Zeit und Raum umspannen …

REZENSION:

Wie bereits bei Abschluss des zweiten Silberbandes in meiner Rezension erwähnt, war es mir schier unmöglich, nicht sogleich den dritten auf mein Lesegerät zu laden.
Der dritte Band steht den beiden davor in nichts nach und erneut kann man gleichzeitig vergangene als auch zukünftige Welten abtauchen. Dieser Wiederspruch ergibt sich durch den Herausgabezeitpunkt dieser Bände: Immerhin ist diese Science-Fiction-Reihe zu einer Zeit entstanden, in der digitale Selbstverständlichkeiten unserer Zeit noch nicht einmal annähernd entwickelt worden sind – gleichzeitig entdecken wir fremde Welten und erobern das Universum. Allein dieser Umstand macht diese Reihe so erfrischend freundlich und manchesmal lässt es einen Leser dezent schmunzeln, da man einen leichten “Zukunftsblick” sein Eigen nennen kann…
In “Der Unsterbliche” scheint sich jedenfalls damals schon ein wenig herauskristallisiert zu haben, dass die Perry Rhodan-Reihe wohl noch einige Zeit am Leben erhalten bleiben muss und somit entschieden sich die Autoren zu einem interessanten und trotzdem glaubwürdig abgewickelten Kunstgriff: Sie schenken ihrem Protagonisten einfach ein beinahe-ewiges Leben.
Somit sind weitere Folgen problemlos in die Welt zu setzen und man muss sich keine Gedanken über oberschlaue Leser machen, die irgendwann dem Verlag vorwerfen, dass die Personen in einer lange laufenden Serie doch wohl endlich mal den Löffel abgeben sollten.
“Der Unsterbliche” ließ mich anfangs ein wenig zweifeln, ob die Serie doch so das richtige für mich ist – viel zu oft fehlte mir ein klein wenig, um gefesselt sitzen zu bleiben. Irgendwie schaffte es der Band im letzten Drittel aber doch erneut, mich an der Hand zu nehmen und durch dezentes Einflüstern von der Serie zu überzeugen.
Und erneut schlummert bereits der nächste Band in meinem elektronischen Buch und scharrt schon mit den Füßen.
Jürgen Seibold/09.03.2014
Perry Rhodan 3: Der Unsterbliche (Silberband): 3. Band des Zyklus “Die Dritte Macht” (Perry Rhodan-Silberband) KINDLE-EDITION KAUFEN BEI AMAZON

Perry Rhodan 02: Das Mutantenkorps

Rhodan2EPUB-Version © 2011 Pabel-Moewig Verlag GmbH, Perry Rhodan digital, Rastatt.
ISBN 978-3-8453-3001-3
Originalausgabe © 1979 by Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt.
ISBN 978-3-8118-0649-8

COVER:

Mit der Technik der menschenähnlichen Arkoniden hat Perry Rhodan die Dritte Macht gegründet, einen Staat, der die zerstrittene Menschheit einen soll. Immer mehr junge Menschen schließen sich seiner Gemeinschaft an, darunter die sogenannten Mutanten. Sie sind die eigentlichen Erben des Atomzeitalters: Mit ihren außergewöhnlichen Fähigkeiten können sie Gedanken lesen oder durch feste Materie sehen.

Auf der Venus, wo Rhodan eine uralte Basis der Arkoniden in seinen Besitz gebracht hat, lässt er eine Mutantenschule errichten. Denn nur mit Hilfe der Mutanten kann der Kampf gegen die gefährlichen Individualverformer gewonnen werden, welche die Erde bedrohen.

Dann greifen im Wega-System, nur 27 Lichtjahre von der Erde entfernt, die echsenhaften Topsider die menschenähnlichen Ferronen an. Rhodan eilt den Ferronen zur Hilfe: Mit einem arkonidischen Beiboot, der GOOD HOPE, bricht er zum ersten interstellaren Raumflug der Menschheit auf …

REZENSION:

Im zweiten Band der aus jetziger Sicht unendlichen Reihe um Perry Rhodan wird die von ihm gegründete DRITTE MACHT auf der Erde weiter aufgebaut. Allein durch das Vorhandensein dieses Staates klärten sich bis auf weiteres die Fronten auf unserem Planeten und es herrscht ein langersehnter Frieden.
Um seiner Vormachtstellung gerecht zu werden, sucht und integriert Rhodan Personen mit besonderen Fähigkeiten: Gedankenleser, Telepathen, und noch manch anderen begabten Menschen – auch Mutanten genannt.
Darüber hinaus landet er fast nebenbei auf der Venus und lässt uns an den Abenteuern auf diesem dschungelhaften Planeten teilhaben.
Das ist aber beileibe noch nicht alles in diesem zweiten Band – wir begleiten ihn und seine Kameraden auch noch auf seinem ersten interstellaren Flug nach Ferro, wo er sich an einem dort herrschenden Krieg zwischen den Ferronern und den Topsider einmischt, auf dem Planeten strandet und doch noch auf geschickte Art und Weise…
Ich will ja nicht zu viel verraten – jedenfalls hat auch der zweite Band für gelungene Unterhaltung gesorgt, die natürlich keiner hohen Literatur zuzuordnen ist, aber wohl gerade deshalb so viel Freude beim Lesen bereitet.
Darüber hinaus ist es wirklich interessant, in einen SF-Roman einzutauchen, dessen Autoren jenseits von unseren heutigen Informationen sind. Somit arbeiten hochtechnologische Maschinen mit Bändern und gar Lochkarten – das erinnert ein wenig an das Erlebnis bei der Begegnung mit der ersten Schallplatte und der heute vorherrschenden Digitalwelt. Auch hier fehlte sicherlich die eigene Gedankenwelt, einfach über USB-Sticks nachzudenken – gab es doch zu dieser Zeit noch nicht einmal geeignete Rechner in geeigneter Größe.
Dies reduziert aber den Genuß in keinster Weise, da hierdurch lediglich die damals vorherrschenden Gedanken ein wenig aufstehen und man einen Roman liest, dessen Ideenreichtum technischer Art sehr kreativ ist, man gleichzeitig aber auf bekannte Gegebenheiten zurückgreift, da einem für die Übermittlung von Daten lediglich Lochkarten als das absolut futuristische Werkzeug einfallen und hierbei somit als das Non-Plus-Ultra vorkommen.
Der Silberband schwankt natürlich trotz der geschickten Bearbeitung der Zusammenfügung von 5 Heftromane in der aufgebauten Spannungskurve – dadurch entstehen in einem Silberband mehrere Erlebnissstränge und Spannungskurven, was einen bereits innerhalb des Buches bei der Stange hält – darüber hinaus endet das Buch selbstverständlich mit einem Cliffhanger und schon ist man geneigt, den nächsten Band zu lesen.
Noch ganz am Anfang befindend, scheinen schon ein wenig die Gründe durch, warum dieser Zyklus zu dem erfolgreichsten aller Zeiten wurde.

Nebenbei erwähnt: Ich habe erfahren, dass sich in den Büchern aus echtem Papier(!) Risszeichnungen befinden. Leider sind die nicht einmal ansatzweise im eBook vorhanden. Das ist ein wenig schade, denn ich könnte mir vorstellen, dass diese sicherlich recht interessant sind – leider entziehen sich mir diese somit völlig. Sollten diese erst in späteren Bänden auftauchen, nehme ich alles zurück.
Jürgen Seibold/26.11.2013

Perry Rhodan 2: Das Mutantenkorps (Silberband): 2. Band des Zyklus “Die Dritte Macht” (Perry Rhodan-Silberband) KINDLE EDITION KAUFEN BEI AMAZON

Das Mutanten-Korps. Perry Rhodan 02. (Perry Rhodan Silberband) KAUFEN BEI AMAZON

Perry Rhodan 01: Die Dritte Macht (Silberband)

Rhodan1EPUB-Version © 2011 Pabel-Moewig Verlag GmbH, PERRY RHODAN digital, Rastatt.
Chefredaktion: Klaus N. Frick
ISBN 978-3-8453-3000-6
Originalausgabe: © 1978 by Pabel-Moewig Verlag GmbH, Rastatt.
www.perry-rhodan.net
ISBN 978-3-8118-0647-4

COVER:

Es ist das größte Abenteuer der Menschheit: An Bord der Rakete STARDUST starten der amerikanische Major Perry Rhodan und drei weitere Angehörige der US-Space-Force zum Mond. Anfangs verläuft der Flug nach Plan, doch bei der Umkreisung des Mondes kommt es fast zur Katastrophe. Den Astronauten gelingt mit letzter Not eine Bruchlandung. Als Rhodan und seine Begleiter die Umgebung erkunden, machen sie eine unglaubliche Entdeckung: ein mehrere Hundert Meter durchmessendes Raumschiff.
Der Kontakt zu den Arkoniden, wie sich die menschenähnlichen Außerirdischen nennen, verändert die Geschichte. Als erster Mensch wird Perry Rhodan mit ihrem überlegenen Intellekt und ihrem für die Erdbewohner kaum begreiflichen Wissensstand konfrontiert. Doch auch die Fremden haben ihre Schwächen.
Perry Rhodan erkennt, dass er mit der Technik der Arkoniden seinen Traum verwirklichen kann: Nur mit dieser kann er den drohenden Atomkrieg verhindern und die zerstrittene Menschheit vereinigen – als Terraner sollen die Bewohner der Erde in das Universum vorstoßen und seine Wunder kennenlernen …

REZENSION:

Perry Rhodan ist ein Phänomen. Bereits als Jugendlicher hielt ich die silbernen Bände jedesmal in der Hand und war von den gelungenen, dreidimensionalen Covern mehr als begeistert. Irgendwie habe ich mich dazu – zumeist in der örtlichen Bibliothek – nicht hinreissen lassen, mit dem ersten Band anzufangen – viel zu groß war für mich als Kind der bereits Inhalt des Regals und somit schreckte mich der Gedanke ab, dass mir diese Serie gefallen könnte. Immerhin wäre ich dann gezwungen gewesen, immer weiter in dieser Welt zu versinken.
Nun sind mal locker 30 Jahre vergangen und ich wusste lediglich, dass es immer noch diese Figur gibt und dass das Bücherregal somit immer größer geworden wäre.
Nicht weiter darüber nachdenkend versuchte ich über manche Social-Community eine Recherche zum Thema Aliens durchzuführen, da ich hierzu Hintergrundmaterial für einen Podcast benötigte. Innerhalb kürzester Zeit wurde ich mehrmals auf Perry Rhodan hingewiesen. Der Tenor war durchweg gleichlautend: Fang doch einfach mal an, du wirst es dann schon merken…
Nun gut, ich besorgte mir den ersten Band, der bereits durch die darin beschriebenen Begebenheiten für ein dezentes Schmunzeln sorgte – immerhin war der Silberband eine Zusammenfügung von mehreren Heftromanen und diese wurden bereits Anfang der 60er Jahre veröffentlicht. Somit waren die Erlebnisse in diesem Band damals pure ScienceFiction – für mich jedoch ist der in diesem Buch beschriebene Zeitrahmen bereits beendet.
Wie sich zeigen sollte, hatte dies jedoch keine Auswirkung auf den Genuß des Inhalts und somit bin ich bereits nach einigen Seiten trotz meines nun etwas mehr hochgeschrittenen Alters diesem Universum verfallen und abermals spüre ich die Angst, die ich als Kind spürte: Wie soll ich da nur weiterlesen? Aber egal, Band 2 ist bereits auf meinem Lesegerät – ich muss ja aus irgendwelchen Gründen unbedingt wissen, wie die Geschichte um die Dritte Macht nun weitergeht.
Jürgen Seibold/07.11.2013

Perry Rhodan 1: Die Dritte Macht (Silberband): Erster Band des Zyklus “Die Dritte Macht” (Perry Rhodan-Silberband) KINDLE-EDITION KAUFEN BEI AMAZON

Die Dritte Macht. Perry Rhodan 01. (Perry Rhodan Silberband) KAUFEN BEI AMAZON