Ivo Pala: Schwarzer Sturm

Originalausgabe März 2017
© 2017 Knaur Verlag
© 2017 Ivo Pala
ISBN 978-3-426-51916-5
ca. 395 Seiten

COVER:

Eine Welt ohne Gnade, ein Krieg ohne Sieger – das düstere Fantasy.Epos um den Kampf gegen die ewige Nacht

Die ewige Dunkelheit seit dem Weltendonner hält die sterbende Welt in ihren unbarmherzigen Klauen. Das Klima wird immer mörderischer. Hoffnung verspricht einzig der neu entdeckte, geheimnisvolle Kontinent Kutera. Doch Rielle, die Königin der sterbenden Hochkultur Twyddyn, hegt finstere Pläne für Kutera, und nur der Krieger Raymo und die Sklavin Lizia könnten sie noch aufhalten. Währenddessen führt eine geheimnisvolle Mission den Mönch Ash und seine Gefährten auf eine Reise um die halbe Welt – hin zu dem Ort, an dem sich Ashs dunkles Schicksal erfüllt.

Der actiongeladene zweite Band der Dark World Saga!

REZENSION:

Nachdem mich schon der erste Band der Dark World Saga mit dem Titel “Schwarzer Horizont” sehr gut überzeugen konnte, freute ich mich schon sehr auf die nun vorliegende Fortsetzung.
Durch den zeitlichen Versatz und den dazwischen liegenden Büchern, die mir die Wartezeit verkürzten, benötigte ich ein wenig, um gedanklich wieder komplett in diese dunkle Welt eintauchen zu können. Zum Glück hatte sich das recht schnell erledigt und ich konnte den Protagonisten auf ihren unterschiedlich motivierten Wegen wieder folgen. Weiterhin bleibt sich Pala treu und erzählt einfach die Geschichte um seine drei wichtigsten Hauptdarsteller unbeirrt weiter. Dementsprechend rasant treibt die Geschichte auch vorwärts. Wie bereits beim ersten Buch erwähnt, bleiben die Personen ein klein wenig zu oberflächlich. Gleichzeitig erwähnte ich aber auch, dass dies in dieser Reihe nicht wirklich stört, denn ich denke, hier ist der rasante Schnitt und die dabei auftretende Action eher der Antrieb des Autors und somit der Geschichte.
Ivo Pala lässt in dieser Reihe viele Fantasy-Klischees aus dem Sack: Wir treffen auf sprechende Drachen, eine tyrannische Königin und deren Widersacher, sowie auf einen Krieger, der wohl einfach nur seine Sehnsucht nach einem fruchtbaren und schönen Alterssitz fröhnt.
Während der eine die Welt vor der Dunkelheit bewahren möchte, stoßen die anderen von einer kriegerischen Handlung zur nächsten. Action ist vorprogrammiert und ich will verdammt sein, wenn mir diese Darbietung einer Vielzahl an Klischees nicht einfach nur Spaß macht. Erneut konnte ich mich dem weiteren Geschehen nicht entziehen und musste ab und an aufpassen, bei der täglichen U-Bahnfahrt die für mich relevante Station nicht zu verpassen.
Man könnte dieser Reihe sicher einiges vorwerfen – lässt man sich aber darauf ein, erhält man eine rasante Fantasyfahrt, die genauso auch in einem Film funktionieren würde.
“Schwarzer Sturm” kommt zwar nicht ganz an den ersten Band heran, da hier die Dunkelheit keine wirklich große Rolle mehr spielt und auch der überzeugende Witz ein gutes Stück herunter gefahren wurde, nichts desto trotz hat mir der Band recht gut gefallen und ich freue mich schon sehr auf schlussendliche Auflösung der ganzen Begebenheiten im dritten Band, der hoffentlich bald das Licht der Welt erblicken wird.
Jürgen Seibold/26.03.2017
Schwarzer Sturm: Roman – KAUFEN BEI AMAZON

Ivo Pala: Schwarzer Horizont

Originalausgabe Oktober 2016
© 2016 Knaur Verlag
ISBN 978-3-426-51915-8
ca. 398 Seiten

COVER:

Eine Welt am Abgrund, ein namenloses Grauen und drei Helden, deren Schicksal in Dunkelheit liegt

Seit dem Weltendonner herrscht ewige Nacht. Asche verdunkelt den Himmel, die Welt wird immer eisiger, nichts wächst mehr. Menschen verhungern auf den Straßen. Andere verschwinden spurlos auf mysteriöse Weise – angstvoll wird von Wesen geflüstert, die die Nacht hervorgebracht hat …
Die Reiche Twyddyn und Milara führen einen erbitterten Krieg zu Land und zur See um die letzten Ressourcen und die Macht auf dem neu entdeckten, geheimnisvollen Kontinent Kutera.
In einem Sturm aus Schlachten und Intrigen müssen der Krieger Raymo, die Sklavin Lizia und der Mönch Ash ihrem unbarmherzigen Schicksal trotzen – oder mit ihrer Welt untergehen.

REZENSION:

Ivo Pala ging als Autor leider komplett an mir vorbei. Glücklicherweise sollte sich das ändern, denn sein Fantasy-Roman “Schwarzer Horizont” fand seinen Weg in meine vier Wände.
Angetan von der Coverbeschreibung und der dabei dargestellten düsteren Welt, widmete ich mich den ersten Buchstaben. Sehr schnell tauchte ich dabei in die Welt Ivo Palas ein und konnte gar nicht mehr loslassen.
Hauptsächlich folgt man den drei Hauptprotagonisten und ein jeder davon ist es wert, vom Leser verfolgt zu werden. Die in Dunkelheit herrschende Welt macht ihnen das Leben dabei noch ein wenig schwieriger, als es ohnehin oft in fantastischen Welten vorgenommen wird.
Sicher: Seine Figuren bleiben ein klein wenig blass in der persönlichen Tiefe. Nichts desto trotz macht das Buch unglaublich viel Spaß und man fühlt sich beinahe in einem actiongeladenen Film mit Höhen und Tiefen. Der Weg der unterschiedlich agierenden Hauptdarsteller führt dabei immer weiter zusammen, bis alles bei einem sehr interessanten Cliffhanger endet. Dieser Cliffhanger macht es einem natürlich nicht leicht, denn die Fortsetzung liegt noch nicht vor und am liebsten würde man gleich weiterlesen wollen.
Kurzum ein sehr eingängig und interessant geschriebener Fantasyroman, der definitiv nach mehr verlangt. Eine wirkliche Perle, dessen Figuren noch ein klein wenig mehr gezeichnet werden könnten, dabei aber trotzdem unwahrscheinlich gut funktioniert. Wahrlich ein Fantasyroman, der mir mal wieder richtig gut gefallen hat und für einige sehr unterhaltsame Stunden sorgen konnte. Ich freue mich jedenfalls schon sehr auf die Fortsetzung der DARK WORLD SAGA.
Jürgen Seibold/21.02.2017
Schwarzer Horizont: Roman – KAUFEN BEI AMAZON