George R.R. Martin: Das Lied von Eis und Feuer 03 – Der Thron der Sieben Königreiche

Originaltitel: A Clash of Kings (Pages 1-332 + Appendix)
Ins Deutsche übertragen von Andreas Helweg
7. Auflage
Taschenbuchausgabe Juli 2011
(c) 1999 by George R.R. Martin
(c) der deutschsprachigen Ausgabe 2000 by Verlagsgruppe Random House GmbH
ISBN 978-3-442-26822-1
ca. 576 Seiten / €15,–

COVER:

Zehn Jahre dauerte der Sommer in Westeros, und genauso lange währte die Zeit des Friedens in den Sieben Königreichen. Doch nun hält der grimmige Winter Einzug, und in seinem Gefolge brechen schlimme Zeiten an. Robert Baratheon, der König auf dem Eisenthron, und Lord Eddard Stark, der Lord von Winterfell, sind tot. Sie wurden Opfer einer Intrige, deren Ausmaß noch gar nicht abzuschätzen ist.
Für Eddards Sohn Robb bedeutet dies, dass er im Alter von gerade einmal fünfzehn Jahren die Herrschaft über Winterfell – und damit über den ganzen Norden von Westeros –  antreten muss. Und noch während er um die Anerkennung und den Respekt seiner Untertanen ringt, bricht im Reich ein Bürgerkrieg aus.
Joffrey, der grausame Sohn von Königin Cersei, hat den Thron bestiegen, auf dem vor ihm Robert Baratheon gesessen hatte. Doch auch Stannis und Renly Baratheon, seine Brüder, machen ihre Ansprüche geltend – und nicht nur sie. Überall in den Sieben Königreichen werden Pläne geschmiedet, denn die Anwärter auf den Eisenthron sind zahlreich – und keiner von ihnen schreckt vor Krieg und Aufruhr zurück, um seine Pläne in die Tat umzusetzen. Robb Stark hat keine andere Wahl, als sich in dem Konflikt zunächst auf Joffreys Seite zu schlagen, denn der junge König hält seine Schwestern als Geiseln. Und während die mächtigen Häuser um die Macht in dem zerrissenen Land streiten und ein verhängnisvolles Omen am Himmel erscheint, wächst hoch im Norden, jenseits der Mauer, eine noch viel größere Gefahr heran …

REZENSION:

Nun folgte nach Band 2 schlagartig der dritte Streich…
Selten, dass mich eine so umfassende und vor Seiten strotzende Reihe so lange bei Laune hält. Irgendwie muss man jedoch sofort nach Schließen des Vorgängers zum nächsten Band greifen – genau so sollte es ein. Manche Autoren können einen nicht mal über 200 läppische Seiten fordern und unterhalten – George R.R. Martin scheint dies wohl problemlos zu beherrschen. Sicher, die Geschichte um Westeros lässt in diesem Band ein klein wenig an Spannung verlieren – es wirkt jedoch durchweg so, als ob die Sieben Königreiche einfach mal Luft holen, um den Leser in absehbarer Zeit wieder mit vielen neuen Wendungen zu überraschen.
Ich persönlich möchte hierüber gar nicht allzu viel schreiben – ich lese einfach weiter und möchte dies auch jedem ans Herz legen.
Jürgen Seibold/18.08.2012

Das Lied von Eis und Feuer 03: Der Thron der Sieben Königreiche KAUFEN BEI AMAZON

Tagged . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.